Willkommen im AStA

20. Jahrestag des Brandanschlags in der Hafenstraße - Film und Demonstration

Am 18.01.2016 jährt sich der Brandanschlag auf die Lübecker Hafenstraße zum 20igsten Mal. Dabei handelte es sich um einen der schwersten rassistischen Brandanschläge in Deutschland, 10 Menschen starben.

Wir wollen auf die Ereignisse von damals aufmerksam machen und den Film "Tot in Lübeck" zeigen, der die Ereignisse von 1996 beschreibt und die Ermittlungen dokumentiert.
Außerdem werden Menschen, die 1996 von den Ereignissen mitbekamen, ihre Eindrücke schildern und für Fragen offen sein.
Lasst uns gemeinsam Fragen stellen. Was ist damals überhaupt passiert? Warum wurden die Täter nie bestraft? Und was bedeutet der Brandanschlag ganz aktuell für uns heute?
 
Also kommt am Donnertstag den 14.01.2016 um 19h in den AM4 im Audimax.
 
Außerdem wird es in dieser und der nächsten Woche verschiedene Veranstaltungen in Lübeck geben. Ziel ist es an den Brandanschlag zu erinnern und dazu beitragen, dass es kein Vergessen gibt.
Dazu wird es unter anderem auch eine Demo am 16.01 um 10h und eine Gedenkveranstaltung am 18.01. um 18h geben.

Mehr Details und einen Überblick über alle Veranstaltungen findet ihr auch auf der Facebook-Seite des Gedenkens der Hafenstraße:
https://www.facebook.com/hafenstrasse96/?fref=ts

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

 

"Aber jeder nor een wönzgen Schluck!"

Deutsch:
Endlich ist sie wieder da! Höhere Semester wollen sie nicht missen und Erstis werden sie lieben lernen – die Feuerzangenbowle!
Der AStA und die FS MINT zeigen euch am Dienstag, den 15. Dezember in der Mensa den Klassiker "Die Feuerzangenbowle" mit Heinz Rühmann als Johannes Pfeiffer – mit drei f!
Einlass ist ab 19:30, der Film beginnt um 20 Uhr. Also kommt rechtzeitig, dann gibts die besten Plätze!

Dazu gibt es selbstverständlich die Feuerzangenbowle auch zum Trinken und Waffeln - zum Studentenpreis. Das beste: Bringt euren eigenen Becher mit und er wird aufgefüllt! Oder kauft eine original UzL-Tasse.

Vorverkauf noch täglich von 11-13h in der Mensa bis Dienstag 15. Dez.

Am Dienstag bitte einen Ausweis nicht vergessen.

Facebook Event:  https://www.facebook.com/events/1635085273409833/

English:
Back
from the underground back for more! Almost as certain as Christmas is in December, we’re going to show the old German movie “die Feuerzangenbowle”.

The AStA and the FS MINT are going to rearrange the Mensa into a cinema on December, 15th to show you the one and only “Feuerzangenbowle” staring Heinz Rühmann as Johannes Pfeiffer – with three f’s!

Admission is at 7:30pm and the movie will start around 8pm. The sooner you arrive, the better your seats ;)

And of course, in the tradition of the event, we are going to serve the drink (caution, contains alcohol! ;) )as well. You will also be able to buy Waffles and a non-alcoholic version of “Glühwein” called “punsch” for good value. You just need to bring a cup.

Pre-sales have already started and take place every day from 11am to 1pm in the entrance of the Mensa until Tuesday, 15th.

Please note: the movie will be shown in German. But we have a set of English subtitles and are going to try to enable these.

Don’t forget to bring an ID with a picture, to verify your age.

Facebook Event:  https://www.facebook.com/events/1635085273409833/

 

 

Marzipan-Siegel im AStA

Deutsch: Es Weihnachtet sehr, wir haben vorgesorgt: Es gibt wieder Marzipan-Siegel im AStA mit unserem Uni-Logo. Für 2,30€  Mo-Do von 10-13 Uhr. Wie immer: aus original Niederegger-Marzipan!

English: Christmas is on it's way and we're prepared: AStA is offering marzipan-Seals (obviously not the animal)  with the University's logo impressioned on them. They are sold every Mo-Th from 10am -13pm for 2,30€. As always: made from original Niederegger Marzipan.

 

KUS-Kino Donnerstag 26. Nov

Deutsch:

Es ist wieder soweit: Das nächste KUS-Kino steht ins Haus. Termin ist der 26. November im AM 4 (Audimax). Der Eintritt ist - wie immer - frei!
 
Diesmal wollen wir euch in den Iran entführen - um 19.00 Uhr zeigen wir zunächst eine Dokumentation, in der sich der Amerikaner Rick Steves auf eine Reise durch das für ihn fremde Land begibt, mit seinen Einwohnern ins Gespräch kommt und uns an seinen Einblicken teilhaben lässt.
 
In der Pause gibt es Getränke und selbstgemachtes persisches Essen: Lavash, Mast-o Khiar, Jagic, Hummus, Sekanjabin und Salat - natürlich zu studifreundlichen Preisen!
 
Um 20.30 Uhr folgt sodann "Taxi Teheran", einigen vielleicht ein Begriff von der letzten Berlinale. Der Regisseur Jafar Panahi nimmt uns mit auf eine Fahrt quer durch die Stadt und stellt uns ihre Menschen vor. 
 
Denn, bis morgen! ;)
 
English:
The wait is over: We present you the next KUS movie night which is taking place in lecture hall AM 4 (in the Audimax building) on November 26 (Thu, tomorrow!).
Admission is free - as always.
 
This time we would like to to take you to Iran - we kick off at 7 pm with a documentary in which the American Rick Steves goes on a journey to Iran - a country he does not know much about yet.
He gets into conversations with the locals and shares his insights with us.
 
During the break we will offer you home made Persian food and drinks: Lavash, Mast-o Khiar, Jagic, Hummus as well as Sekanjabin with lettuce leaves - at a student friendly price!
 
At 8.30 pm we continue with the film "Taxi Teheran" which won the Golden Bear for the best film at the last Berlinale. The director Jafar Panahi takes us on a ride across the city and introduces us to its inhabitants.
 
We are looking forward to seeing you ;)
 

 

Unikino im November:

Diesen Monat zeigen wir euch - wie immer für bloß 2,50€ - im KoKi folgende Filme:

...über die FBI-Agentin Kate, die losgeschickt wird, um den Drogenkrieg an der Grenze zwischen Mexiko und Arizona in den Griff zu bekommen - alles andere als eine leichte Aufgabe (Sicario (OmU), Thriller).

...über den Filmemacher Sergej Eisenstein, welcher sich in den 30ern in Mexiko abseits von stalinistischen Zwängen und Normvorstellungen aus Hollywood endlich frei künstlerisch und persönlich verwirklichen kann (Eisenstein in Guanajuato (OmU), Biopic).

..über den Einzelgänger Fúsi, dessen routiniertes, eintöniges Leben auf den Kopf gestellt wird, als er die liebendswürdige Sjöfn kennenlernt (Virgin Mountain (OmU), Drama).

Aufgrund der Sonderveranstaltungen im KoKi - Cinema! Italia! && den Nordischen Filmtagen -  gibt es diesen Monat weniger Vorstellungen. Der Classic Film Club kehrt am 1. Dezember auch wieder zurück!

 

Erste AStA Sitzung im neuen Semester

Ganz herzlich möchten wir Euch zur AStA-Sitzung am Dienstag (27.10.) einladen!

Auf dieser Sitzung wollen wir Euch gern ein bisschen mehr über den AStA, seine Organisation und seine Schaffensgebiete erzählen. Zudem wird es viel Zeit für alle Fragen und einen allgemeinen Austausch geben.
Damit der Mund nicht trocken und das Hirn auch gut versorgt ist, werden wir für Speis und Trank sorgen - Glühwein, Limo und Buffet werden einen gemütlichen Rahmen schaffen.

Wir treffen uns am Dienstag um 18.30 Uhr im AMS2 (Audimax, 1. Stock, Seminarraum 2).

Solltet Ihr Rückfragen haben, meldet euch gern bei mir bzw. uns, am einfachsten per Mail an vorsitz@asta.uni-luebeck.de.
Ansonsten wünschen wir Euch einen guten Start in die Woche und freuen uns sehr darauf, Euch alle am Dienstag nochmal in Ruhe zu treffen und ein bisschen zu schnacken.

 

Pressemitteilung der Fachschaft Medizin zu möglichen Mittelkürzungen in der Mikrobiologie und Pathologie
 

In einem Artikel in den LN wird heute, am 28.01.2015, von Einsparplänen des UKSH-Vorstandes in den Insituten der Mikrobiologie und Pathologie am Lübecker Standort berichtet. Wir teilen die Befürchtungen der Fachschaft Medizin und sprechen uns gegen alle Maßnahmen aus, die die Mikrobiologie und Pathologie schwächen, zumal diese auch weitere Studiengänge der Uni und Fachhochschule, sowie die Forschung auf dem Campus mitbetreffen würden.

Lest hier die Pressemitteilung der Fachschaft Medizin.

 

Kündigung der Gestellungsverträge des UKSH mit der DRK-Schwesternschaft

Das UKSH hat die seit langen Jahren bestehenden Gestellungsverträge mit der DRK-Schwesternschaft zum 31.12.2015 überraschend gekündigt.Betroffen sind ca. 1000 Krankenschwestern, davon mehr als ein Viertel am Universitätsklinikum Lübeck.

Ihr könnt die DRK-Schwestern in ihrer Forderung zu Neuverhandlungen mit dem UKSH unterstützen, indem ihr hier ihre Online-Petition unterzeichnet:

https://www.change.org/p/prof-dr-med-jens-scholz-massenentlassung-von-ru...

Mehr Infos zum Thema findet ihr am Ende dieser Seite unter "Neuigkeiten".

 

#UniOhneGeld - 2500 Studierende demonstrieren in Kiel gegen die Unterfinanzierung der Hochschulen - wir auch!

 

 

Wir waren gestern mit einer kleinen Gruppe Lübecker Student*innen in Kiel, um gemeinsam mit ca. 2500 Studierenden aus ganz Schleswig-Holstein gegen die schlechte finanzielle Situation an unseren Hochschulen zu demonstrieren. Seit Jahren sind unsere Universitäten, Fach-, Musik- und Kunsthochschule(n) unterfinanziert. Wir fordern die Ausfinanzierung der Hochschulen, damit Bildung kein Luxuxgut wird, sondern ein allgemeines Recht bleibt!

 

Lest hier unsere Pressemitteilung...